Lade...
 

Image

Konzeptkunst-Online

IDEE

(06/19)

Im Sommer 2013 besuchte ich die Ausstellung "Mel Bochner: Wenn sich die Farbe ändert"1 mit einer Nachstellung seines Werks "Working Drawings and Other Visible Things on Paper Not Necessarily Meant to Be Viewed as Art" 2 von 1966. Dieses Werk gilt als erste Ausstellung von Konzeptkunst. "Bochner fotokopierte für diese Ausstellung die Entwurfszeichnungen, Skizzen, Notizen und anderes Material von befreundeten minimalistischen Künstlern einschließlich einer Rechnung über $ 3,051.16 von Donald Judd, sammelte die Exemplare in vier schwarzen Ordnern und zeigte sie auf vier Sockeln."3

www.konzeptkunstwerk-online.de ist die Übertragung der Idee Mel Bochners von den 60er des letzten Jahrhunderts in die Gegenwart. Konnte Bochner in seinem Werk nur einen Stand des Entstehungsprozesses der ausgestellten Kunstwerke präsentieren, bietet die Wiki-Systematik die Möglichkeit, den Schaffensprozess in seiner Gänze abzubilden. Von der Idee bis zur Ausführung kann über die Historie des Wiki-Eintrags der Kreative Prozess für den Betrachter nachvollzogen werden.

Gleichzeitig entsteht neben den einzelnen aufgeführten Werken in der Gesamtheit der Werke ein eigenes Kunstwerk.

AUFGABEN

(06/20)

  • Kauf der Domain (www.konzeptkunst-online.de), erledigt 07/20)
  • Wahl des Wikisystems (Entschieden Tiki Wiki ,11/20)
  • Installation Tiki-System (09/21)
  • Aufbau Seitenstruktur (10/21)

KONZEPT

(10/21)
konzeptkunst-online ist ein Konzeptkunstwerk.

konzeptkunst-online dokumentiert den Entstehungsprozess der Konzeptkunstwerke von Stefan Kumpfmüller von der Idee über das Konzept bis zur Realisierung.

Über die Historie ist dieser Prozess für jeden nachvollziehbar.

REGELWERK

(12/21):
Jedes Konzeptkunstwerk auf konzeptkunst-online enthält die Unterpunkte:

  • Idee
  • Aufgaben
  • Konzept
  • Regelwerk
  • Realisierung

Die Idee wird in freien Worten formuliert und stellt die grundlegende. Mit der Idee beginnt jedes Kunstwerk.

Die Aufgaben sind die grundlegenden Tätigkeiten, die vom Künstler abgearbeitet werden müssen, damit aus der Idee ein Konzept werden. Die Aufgaben dienen zur Konkretisierung.

Das Konzept ist die Formulierung, was der Inhalt und der Zweck des Kunstwerks ist. Das Konzept ist das Wesen, die Seele des Kunstwerks.
Das Regelwerk ist die Grundlage dessen, wie das Konzeptkunstwerk funktioniert. Dem Regelwerk folgt der Konzeptkünstler bei der Realisierung des Kunstwerks.

Die Realisierung ist für die Erstellung eines Konzeptkunstwerks nicht notwendig. Das Konzeptkunstwerk ist ein Kunstwerk, ab dem Zeitpunkt, an dem die Idee formuliert und niedergeschrieben ist.

Jeder Punkt ist immer mit einem Datum zu versehen. Das Datum ist der Beginn der Arbeit am jeweiligen Menüpunkt.

Alle Veränderungen des Konzeptkunstwerks sind in der Historie einsehbar. Der Konzeptkünstler hat die Berechtigung, Änderungen am Konzeptkunstwerk, die ausschließlich der Fehlerbereinigung dienen als "nicht wesentlich" zu kennzeichnen.

Für die in der Vergangenheit entstandenen Konzepte wird die HISTORIE auf das Datum der Realisierung dieses Werks: konzeptkunst-online gesetzt. Änderungen sind erst ab den Tag der Realisierung dieses Kunstwerks dokumentiert.

REALISIERUNG

(02/22)

Offizielles Publikationsdatum ist der 04. Februar 2022

1 Mel Bochner - Wenn sich die Farbe ändert: Ausstellungsseite im Ausstellungsarchiv Haus der Kunst: https://hausderkunst.de/ausstellungen/mel-bochner-wenn-sich-die-farbe-aendert
2 "Working Drawings and Other Visible Things on Paper Not Necessarily Meant to Be Viewed as Art" auf Frieze: https://www.frieze.com/article/mel-bochner
3 Zitat aus Mel Bochner Leben und Werk: https://de.wikipedia.org/wiki/Mel_Bochner#Leben_und_Werk


conceptual-art-online: » this page in English

Weitere Seiten: